Aktuell

ACHÉ - die afrikanische Seele Kubas

Afghanistan-Zyklus

Der Rote Oktober

Die Kinder von Himmlerstadt

Im Tal der Kalash +
Ein Winterfest im Hindukusch

Künstlerinnen im 20. Jh.

Liebe im Vernichtungskrieg

STALIN

STALIN, STALIN, STALIN ...

Stumme Schreie

Zuhause - was ist das eigentlich?

Produktionen
Shop
aktivitäten
Wir über uns
Kontakt

Ein köstlicher Blick - virtuelle Streifzüge durch die Felder der Kunst

Portraits von 50 Künstlerinnen in NRW im 20. Jahrhundert

Einführung   |   Aufbau der CD    |   Künstlerinnen-Liste   |   CD bestellen

Zum Aufbau der Multimedia-CD

Für jede Künstlerin wurde ein persönliches Porträt entworfen: über eine individuelle Einstiegsseite gelangt man zu LEBEN, WERK und LISTEN. Je nach Künstlerin hat ein Porträt zwischen 20 und 60 Einzelseiten.

Unter LEBEN und WERK finden Sie neben umfangreichem Bild- und Textmaterial Musik, Sprache, Videos und Animationen, sowie Zeitungsrezensionen.

Viele Texte wurden eigens für diese CD geschrieben, die meisten Bilder erstmals für die Ansicht am Bildschirm aufbereitet.

Unter LISTEN gibt es für manche Künstlerinnen ein - z.T. erstmalig veröffentlichtes - Werkverzeichnis (Bücher, bzw. Kompsitionen, Tänze, Gemälde, Videos, Filme, Theaterstücke, Theaterrollen, Diskografien, ...). Ausserdem: Ausstellungs- und Aufführungsverzeichnisse, Bibliografien, Auszeichnungen, Lebensläufe.

Unter ZEIT wird das 20. Jahrhundert aus dem Blickwinkel der Frau reflektiert - so werden die Künstlerinnen in einen historischen Zusammenhang gestellt und in der Geschichte verankert.

Unter ORT werden überregional arbeitende Frauen-Kulturinitiativen vorgestellt, wie z.B. das Frauenmuseum in Bonn, die Else-Lasker-Schüler-Gesellschaft in Wuppertal und der FrauenMediaTurm in Köln. So regt die CD-Rom an, das kulturelle Netzwerk der Frauen zu nutzen und zu erweitern.

Autorschaften

Die Auswahl der Künstlerinnen wurde von Expertinnen getroffen. Künstlerinnen und Wissenschaftlerinnen erarbeiteten die Texte. Teilweise entstanden diese in Zusammenarbeit mit Stiftungen und Archiven, wie z.B. der Rose-Ausländer-Stiftung, dem Else-Lasker-Schüler-Archiv, dem Archiv 'Literatur in Köln' (LiK) oder dem August-Macke-Haus in Bonn.

Konzept, Recherche, Redaktion, Gesamtleitung des Projekts: Elke Jonigkeit

Gestaltung und die technische Realisation: Myriam Thyes, Medienkünstlerin

Die Malerin Ulrike Zilly erweiterte einige Porträts mit eigens für die jeweilige Künstlerin entworfenen Illustrationen.

Die Jazz-Saxophonistin Angelika Niescier bereichert einige Teile der CD mit eigenen Kompositionen.

Alle weiteren Autorschaften und Quellenangaben finden Sie auf der CD unter CREDITS.

Die CD-ROM 'Ein köstlicher Blick' wurde gefördert vom Ministerium für Städtebau und Wohnen, Kultur und Sport des Landes NRW.


© Circe-Film, Filmproduktion GmbH, Schleheckerstr. 43, 53797 Lohmar, Germany. Tel: +49-2205-2352, Fax: +49-2205-87836, Email: info@circe-film.de